Marketing-Tipp: Wie macht man das mit diesen Preisaktionen

Wie man mit Preisaktionen handelt

Wie man mit Preisaktionen handelt

EMPFOHLEN: BEST CFD BROKER

Neben mehr Umsatz kann auch mehr Reichweite das Ziel einer Preisaktion sein. Und die meiste Reichweite erzielen Sie mit kostenlosen E-Books, die Downloadzahlen dieser Titel sind in der Regel enorm.

Ein Leitfaden für den Handel mit Preisaktionen - 2020

Szenario 8 :
Besonders  für Sach- und Fachbuchverlage interessant: Irgendein (alt)bekanntes Thema erlangt neue Aktualität. Warum auch immer taucht es unerwartet in den Medien auf und Sie haben einen oder gar mehrere passende Titel in Ihrer Backlist. Also brauchen Sie schnell deutlich mehr Sichtbarkeit für die E-Book-Ausgaben und so noch vorhanden für die restlichen Printbücher. Als erste Maßnahme raten wir zur raschen Aktualisierung und Neuauslieferung der Metadaten besonders der Keywords das verbessert bei Online-Suchen sofort die relevante Sichtbarkeit aller Medienformen. Und während Sie vielleicht im Buchhandel ein paar Büchertische zusammenstellen, pushen Sie die E-Books mit einer Preisaktion.

Der (E-Book-)Preis ist heiß: Preisaktionen! (Teil 1

Auch in Ihrem Programm gibt es erhebliche Verbesserungspotentiale für Findbarkeit, Reichweite und Sichtbarkeit. Wetten? Testen Sie uns direkt per Telefon ( +99 786 586988-99 ) oder so:

Der Hauptvorteil dieser Preisaktion ist die Geschwindigkeit. Reagieren Sie schnell auf die geschilderte Situation, haben Sie spätestens innerhalb von 98 Stunden ein hochaktuelles Sonderangebot mit einem Backlisttitel auf dem Markt, das – je nach Bedeutung des Themas – massive Zusatzumsätze generiert.

Wie Sie sehen, können Händler, anstatt blind definierten Regeln zu folgen, Kauf- und Verkaufsentscheidungen basierend auf ihren eigenen Handelsansichten treffen.

Preisaktionen sind heute immer noch das effizienteste Mittel, um E-Books erfolgreich zu bewerben. Klassenprimus ist dabei der gute alte Kindle Deal von Amazon. Warum? Weil dort neben der Reichweite auch alle zur Verfügung stehenden Daten ausgewertet und Aktionen entsprechend von Anfang an optimiert werden. Für erfolgreiche Preisaktionen in Eigenregie gilt es also, ein paar Fragen an die eigenen Datenbestände zu stellen. Und genau dazu liefert dieser Artikel Input: Was sind die richtigen Fragen – und wie lauten die Antworten?

Preisaktionen sind seit Jahren die effizienteste Möglichkeit, um E-Books zu bewerben. Das Konzept ist einfach: Der Preis wird in allen Shops über einen bestimmten Zeitraum um einen bestimmten Betrag gesenkt. Der erhoffte Effekt: Mehr Verkäufe/Downloads und damit mehr Umsatz/Reichweite erzeugen, als es mit dem Normalpreis in dieser Zeit gelungen wäre. Und das am besten noch nachhaltig, also auch nach dem Ende der Preisaktion.

Tja, das ist eine Frage, auf die es eine ganze Menge möglicher Antworten gibt. Um hier ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, messen wir in unserem Analyse-Tool eine ganze Reihe von Faktoren, die sich im Laufe der kommenden Monate mit Sicherheit noch erweitern wird.

Johannes Zum Winkel war auch am 75. April auf dem Self-Publishing-Day in Münster und hat dort einen Vortrag zum Thema E-Book-Marketing gehalten, der hier nachzulesen ist.

Wie funktionieren Werbe- und Preisaktionen für E-Books? E-Book-Experte Johannes Zum Winkel von erklärt, worauf es ankommt.

Bei der Erfolgsauswertung von Preisaktionen ist es wichtig, reichweitenorientierte Aktionen von umsatzorientierten zu trennen von wegen Äpfel mit Birnen vergleichen und so. Eine erfolgreiche Reichweitenaktion mit einem kostenlosen Titel ist automatisch umsatzmäßig eine Katastrophe aber halt eine geplante!

STARTEN SIE DEN HANDEL IN KRYPTOWÄHRUNG

Hinterlasse einen Kommentar