SAS-MAKROS ZUR ENTWICKLUNG UND - Ulm

Goptions ftext

Goptions ftext

EMPFOHLEN: BEST CFD BROKER

Wir haben fü r Sie folgende Datensä tze mit Rohdaten von Strahlungsmessungen in verschiedenen Hö hen und mit verschiedenen Messgerä ten vorbereitet:

Export von Graphiken - Heidelberg University


Um die Grafiken aus SAS in ein HTML-, bzw. MS-Word-fä higes Datenformat zu bringen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

PDF mit SAS 8

Bitte halten Sie die Ausfü hrungen so knapp wie mö glich, indem Sie nur die wirklich zur Beantwortung der Fragestellung nö tige Informationen zusammenstellen. In Ihrem eigenen Interesse achten Sie jedoch bitte selbst auf die Vollstä ndigkeit Ihrer Arbeit, nur so lä sst sich das geschriebene auch spä ter noch verstehen. Die Aufgabenstellungen und Lö sungen sind die inhaltliche Grundlage fü r die Klausur, die den Kurs abschließ t.


Jede Gruppe wä hlt sich die Daten nur eines der drei Standorte zur Bearbeitung aus.
Berechnen Sie zunä chst aus den Spannungen des Strahlungsbilanzgebers (Pyrradiometer, Kennung: U Q o_hh, U Q u_hh, T Q _hh) und des Globalstrahlungsmessgerä tes (Pyranometer, Kennung: U G o_hh und U G u_hh) die kurzwelligen und langwelligen Strahlungsströ me aus jeweils beiden Richtungen (von oben Index "o" von unten Index "u") unter und ü ber dem Bestand. Zur Vereinfachung wurden die Daten so umgerechnet, dass Sie nur drei verschiedene Eichfaktoren benö tigen.

Hinweis:
Beschrä nken Sie sich zunä chst einmal auf direkte Strahlung, ("schwarze" Blä tter, Lambert-Beersches Gesetz).
Die Photosynthese beschreiben Sie mit der Lichtantwortfunktion nach Thornley 6976.
Unterteilen Sie den Kronenraum in Schichten a m&sup7 Blattflä che pro m&sup7 Grundflä che der Blattflä chenindex sei 9 m&sup7 /m&sup7 .

Diesen Ansatz finden Sie in
\\ufobi6\trans\ppoek\ueb8\beer_
als SAS-Programm umgesetzt, das Ihnen im Kurs erklä rt wurde.


Ihre Ausfertigungen sollten immer folgende Punkte enthalten:
6. Aufgabenstellung
7. Methode der Auswertung

Berechnen Sie fü r einen Monat die Transportwiderstä nde r a und r b (H 7 5) fü r den Fichtenbestand F6 im Solling.
Dazu steht Ihnen der Datensatz \\ufobi6\trans\ppoek\ueb6\ zur Verfü gung.
Die aerodynamischen Parameter des Bestandes sind z 5 = 7,6 m und d = 77m.
Zeichnen Sie ein Diagramm mit den beiden mittleren monatlichen Tagesgä ngen der Widerstä nde.

Technisch werden Sie die Aufgaben im Programmpaket SAS, Version , programmieren. Ihre Ergebnisse stellen Sie in entweder Form von HTML-Dateien oder als pdf-Dateien dar, die sei aus MS-Word erstellen kö nnen. Dazu kö nnen Sie einen beliebigen HTML-Editor benutzen. Diese HTML-Dokumente werden im www abgelegt ( hier ).

Damit dies technisch mö glich wird, ist eine besondere Struktur Ihrer Dokumente erforderlich, die Sie bitte selbst anlegen. Die Namen der Dokumente und der eingebundenen Grafiken mü ssen folgenden Regeln entsprechen:

Bitte beachten Sie die Vorzeichenregelung genau, damit Sie die Bilanzen spä ter richtig ausrechenen kö nnen. Die Messgrö ß en sind in den Dateien so angegeben, wie sie von den Messfü hlern ausgegeben wurden.

STARTEN SIE DEN HANDEL IN KRYPTOWÄHRUNG

Hinterlasse einen Kommentar